Für immer Hollyhill

Das große Finale der Holly Hill Trilogie! Hat es meinen Erwartungen standgehalten? War es vielleicht sogar besser als erwartet?

Klappentext:

Zwei Mal schon hat Emily mit dem englischen Dorf Hollyhill Abenteuer in anderen Zeiten erlebt. Doch jetzt ist sie schweren Herzens nach Hause zurückgekehrt, wild entschlossen, ihre große Liebe Matt zu vergessen und einfach ein ganz normales Leben zu führen. Ein Leben mit ihrer Oma und ihrer besten Freundin Fee. Aber wo steckt die eigentlich? Sie wird doch nicht …? Doch, Fee ist kurzerhand in den Flieger gestiegen und hat Hollyhill gefunden. Und noch während sich Fee in den umwerfend charmanten Cullum verguckt, reist der Ort in die wilden Zwanzigerjahre. Emily muss hinterher! Denn dort lauert große Gefahr: Matt ist dabei, eine riesige Dummheit zu begehen. Nicht nur sein Schicksal, sondern das von ganz Hollyhill steht auf dem Spiel. Kann Emily das Dorf und den Jungen retten, den sie über alles liebt?

Das Buch ist 2016 im Heyne>fliegt Verlag erschienen und kostet 16,99€

Zum Buch: Für immer Hollyhill: Roman

Ich muss ja gestehen, bei Reihenfinalen bin ich immer sehr skeptisch. ich möchte eine Reihe nicht beenden und mir dann verarscht vorkommen oder denken „Das wäre auch besser gegangen!“ Ich mag perfekte Enden. Enden wie in Tribute von Panem wo man mit einem lächelnden und einem weinenden Auge rausgeht und einfach nur glücklich und zufrieden den Charakteren nachwinkt. Sich verabschiedet und (so schmalzig das jetzt auch klingen mag) lebwohl sagt. Ich mag Bücher und ich mag Trilogien und ich liebte das Finale der Holly Hill Trilogie.

Ich liebe einfach, wie Alexandra Pilz Charaktere beschreibt und ausarbeitet. Man kennt ja mittlerweile die Grundcharaktere aber im dritten Band hat sie einfach noch eine Schippe draufgelegt. Man lernt Emily von einer ziemlich coolen neuen Seite kennen und versteht schnell wie viel Mühe sich die Autorin dabei gegeben hat.

Mit der ganzen Zeitreise und dem Grundszenario wurde sich hier auch richtig gut beschäftigt. Das merkt man einfach. Man merkt wie viel Mühe sich Alexandra Pilz dabei gegeben hat und wie viel sie für dieses letzte Buch recherchiert hat. Ich glaube aber auch dass mir das Buch deshalb so gut gefallen hat, weil ich den Film und das Buch „Der Große Gatsby“ abgöttisch geliebt habe. Teilweise kam das Flair davon auf und ich habe es so weggesuchtet und geliebt wie noch keinen dritten Band ( Ja, auch nicht bei Tribute von Panem!)  gesuchtet habe.

Ich fand auch die Auflösung wunderschön und kann die ganze Reihe nur empfehlen!

Von mir die volle Punktzahl!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s